Tascam DR-701D

Der DR-701D ist Tascams Flaggschiff-Audiorecorder für die One-Shot-Videoproduktion. Er enthält einen Timecode-Eingang und einen Timecode-Generator für die einfache Synchronisation mit einem SMPTE-Generator, einer Kamera oder einem intelligenten Editierboard. Ein HDMI-Eingang und -Ausgang ermöglicht es einer Kamera, die Aufnahme auf beiden Geräten gleichzeitig zu starten, während ein gemeinsamer Videotakt das Auseinanderlaufen von Ton und Bild verhindern.

Vier Mikrofonsignale können einzeln aufgezeichnet und zu einem Stereokanal gemischt werden – damit stehen insgesamt sechs Aufnahmekanäle zur Verfügung. Wer weitere Spuren benötigt, hat die Möglichkeit, mehrere Recorder synchron zu steuern (durch so genannte Kaskadierung). Das leichte und dennoch verwindungssteife Gehäuse ist aus einer Magnesium-Legierung geschmiedet. Stativadapter auf der Ober- und Unterseite ermöglichen die Befestigung auf einem Dreibein oder unter einer Kamera beziehungsweise einem Kamerarahmen.

Konzipiert für die Bedürfnisse professioneller Filmemacher, Fernsehproduzenten, Werber und Dokumentarfilmer, vereint der DR-701D fortschrittliche Mehrkanal-Aufnahmetechnik mit einem sehr kompakten Äußeren für die Verwendung mit praktisch jeder Kamera.

Synchronisierungsfunktionen für anspruchsvolle Projekte

Tascam DR-701DPerfekte Synchronisation der Kamera mittels HDMI-Videotaktsynchronisation

Ein HDMI-Eingang und -Ausgang ermöglicht es, den Systemtakt des DR-701D mit dem Takt der Kamera digital zu synchronisieren. So bleiben auch bei langen Veranstaltungen die von der Kamera aufgezeichneten Videodateien mit den vom DR-701D aufgezeichneten Audiodateien synchron.

Per Tastendruck auf der Kamera die Audioaufnahme auf dem DR-701D starten

Wenn Sie die Aufnahmetaste der Kamera drücken, sendet diese einen Auslöser an den DR-701D, um die Audioaufnahme zu starten. Im Gegensatz zu anderen Systemen, bei denen Sie die Tasten auf beiden Geräten drücken müssen, verhindert der HDMI-Start verpasste Takes, synchronisiert die beiden Aufnahmen und vereinfacht dadurch die Aufnahme wesentlich.

Anmerkung: Diese Funktion ist abhängig von der Firmware der Kamera. Eine Liste mit kompatiblen Produkten finden Sie weiter unten.

Tascam DR-701DZusätzliche Aufnahmekanäle durch Kaskadierung

Indem Sie mehrere Recorder über HDMI verbinden, können Sie auf diesen die Aufnahme zeitgleich starten oder stoppen. Da über die HDMI-Verbindung auch Audiosignale übertragen werden, können Sie auf den gesteuerten Recordern wählen, welches Signal Sie abhören wollen, ohne den Kopfhörer umstecken zu müssen.

Tascam DR-701DSMPTE-Timecode speichert Zeitinformationen in Audiodateien

Der eingebaute SMPTE-Generator ermöglicht es der Kamera und dem DR-701D dieselbe Zeitreferenz zu speichern. Mehrere Möglichkeiten stehen zur Auswahl, um SMPTE-LTC in Ihr Kamerasystem zu integrieren. Den BNC-Eingang können Sie nutzen, um einer externen Timecode-Quelle zu folgen, oder diese mehrmals am Tag per "Jam-sync" zu synchronisieren, wenn Sie den unabhängigen Freilauf bevorzugen. Timecode, den Kameras über ihren HDMI-Ausgang senden, kann der DR-701D ebenfalls folgen. Und ein interner Generator erlaubt es, Aufnahmen im BWF-Format einfach mit einem Zeitstempel zu versehen.

Zeichnen Sie bis zu sechs Kanäle in höchster Audioqualität auf

Tascam DR-701DSechs-Kanal-Aufnahme (vier Kanäle + Stereomischung L-R)

Mithilfe des eingebauten Mixers mit vier Eingängen und zwei Ausgängen, können bis zu vier Audiokanäle und eine Stereomischung aus diesen (insgesamt also sechs Kanäle) gleichzeitig aufgezeichnet werden. Neben der Möglichkeit, Panorama- und Pegeleinstellungen vorzunehmen, bietet der Mixer auch ein Delay, mit dem sich die Schalllaufzeiten zwischen unterschiedlich weit aufgestellten Mikrofonen kompensieren lassen. Dank der wählbaren MS-Dekodierung kann der Recorder auch Mikrofon-Konfigurationen für Mitte/Seite-Stereofonie verarbeiten.

Tascam DR-701DHohe Klangqualität dank Tascam HDDA-Mikrofonvorverstärkern

Die Vorverstärker, die die eingehenden Mikrofonsignale aufbereiten, wirken sich bedeutend auf die Qualität des aufgenommenen Audiomaterials aus. Der DR-701D verfügt über TASCAM-HDDA-Mikrofonvorverstärker. Diese Mikrofonvorverstärker in Differenzialschaltung sind diskret aufgebaut und verwenden ausschließlich sorgfältig ausgewählte Bauteile. Beispielsweise haben Operationsverstärker großen Einfluss auf die Audioqualität, so dass hier der Typ OPA1652 von Texas Instruments eingesetzt wird, der mit noch höherer Qualität und geringerem Rauschen überzeugt, als die im Modell DR-70D verwendeten. Das Ergebnis ist ein Äquivalentes Eingangsrauschen von -124 dBu oder weniger.

Die A/D-Wandler, die für die Umwandlung des analogen in ein digitales Signal zuständig sind, stammen von der Asahi Kasei Corporation wie auch die Wandler unserer besten Audiorecorder der DR-Serie. HDDA-Schaltungen übertragen das verstärkte Audiosignal mit hoher Klangtreue in Digitalsignale. Dabei unterstützen sie Auflösungen bis 96 kHz/24-Bit für die Aufnahme von sechs Kanälen und 192 kHz/24-Bit für die Aufnahme von zwei Kanälen.

Tascam DR-701DVier XLR/TRS-Kombibuchsen für unterschiedlichste Szenarien

Der DR-701D hat vier Eingänge mit XLR/Klinke-Kombibuchsen. Dadurch, dass es vier Kanäle gibt, deren Eingangspegel sich unabhängig voneinander einstellen lassen, ist es möglich, einzelne Quellen und Umgebungsgeräusche getrennt voneinander aufzunehmen, etwa mit zwei Richtmikrofonen und einem Stereomikrofon. Noch mehr Möglichkeiten der Mikrofonierung bieten sich, wenn man den Stereoeingang auf Miniklinke als Quelle für die Kanäle 1-2 und die eingebauten ungerichteten Mikrofone für die Kanäle 3-4 verwendet.

Tascam DR-701DMultiband-Limiter und fünfstufiges Trittschallfilter

Für alle Eingänge steht ein Limiter zur automatischen Anpassung zu hoher Eingangspegel zur Verfügung. Er sorgt für natürlichere Klangqualität, weil er nur auf die Frequenzbereiche wirkt, deren Pegel zu hoch ist. Zudem können Sie das in fünf Stufen schaltbare Trittschallfilter nutzen, um unerwünschte tieffrequente Anteile im Aufnahmesignal zu unterdrücken.

Dual-Aufnahme

Bei einer Dual-Aufnahme erstellt der Recorder zusätzlich zur normalen Aufnahme eine Audiodatei mit verringertem Pegel für den Fall, dass die Hauptaufnahme unerwartet übersteuert.

Spezielle Merkmale für die Verwendung mit DSLR-Kameras

Tascam DR-701DNehmen Sie dasselbe Audiosignal mit dem DR-701D und Ihrer Kamera auf

Das gemischte Audiosignal können Sie über einen eigens dafür vorgesehenen Anschluss an die DSLR-oder Videokamera weiterleiten. Auf diese Weise können Sie mit beiden Geräten dasselbe Signal aufzeichnen. Der Ausgangspegel ist einstellbar, um den unterschiedlichen Erfordernissen je nach Kamerahersteller gerecht zu werden und den eingeschränkten Möglichkeiten der Pegelkontrolle von Kameras entgegenzutreten.

Kontrollieren Sie das Audiosignal der Kamera

Über den Kameraeingang des Recorders können Sie das Audiomaterial der Kamera abhören. Die Abhörquelle ist wählbar, so dass Sie einfach zwischen dem Audiomaterial des DR-701D und dem der Kamera wechseln können.

Tascam DR-701DNutzen Sie das Mikrofon der Kamera für Atmo

Den zusätzlichen Mikrofoneingang können Sie nutzen, um ein Kameramikrofon mit Miniklinkenstecker anzuschließen (wie das Tascam TM-2X). Eine mögliche Anordnung wäre die Verbindung eines solchen Mikrofons mit dem Anschluss EXT IN 1/2 für mit Atmo, während zwei Richtmikrofone an den XLR-Eingängen 3-4 den Direktschall der Szene aufnehmen. Stromversorgung für Kleinmikrofone ist ebenfalls zuschaltbar.

Klappensignal-Funktion vereinfacht die Synchronisation mit Videomaterial

Der Recorder kann Klappensignale erzeugen, die bei der Nachbearbeitung nützlich sind. Indem Sie in die Wellenform der Audiosignale von Kamera und DR-701D hineinzoomen, können Sie dieses Sinussignal perfekt ausrichten und beide Signale exakt synchronisieren.Diese Töne können automatisch am Beginn (oder an Beginn und Ende) der Aufnahme oder jederzeit durch Drücken einer Taste erzeugt werden.

Ausgezeichnete Nutzerfreundlichkeit, solide Konstruktion und vielfältige Möglichkeiten der Stromversorgung

Tascam DR-701DDer HOLD-Schalter kann verhindern, dass Tasten und Regler (einschließlich der Eingangspegelregler) unbeabsichtigt betätigt und Aufnahmen dadurch unbrauchbar werden. Auch die Griffe an der linken und rechten Geräteseite schützen das Bedienfeld vor versehentlicher Betätigung und dienen gleichzeitig für die Befestigung eines Tragegurts. Darüber hinaus sind die Eingangspegelregler so ausgelegt, dass sie sich nicht schon bei der leichtesten Berührung bewegen – unbeabsichtigtes Verstellen ist deshalb weniger wahrscheinlich. Zu den weiteren Besonderheiten, die die Handhabung vereinfachen, gehören das LC-Display und LEDs, auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut sichtbar sind.

Tascam DR-701DVerwendung als eigenständiger Recorder

Der DR-701D kann als Feldrecorder mit vier Eingangs- und sechs Aufnahmekanälen dienen. Befestigen Sie einen Tragegurt an den roten Griffen, um ihn im Außeneinsatz komfortabel zu transportieren. Ob um den Hals oder über die Schulter gehängt, ist das Gerät leicht bedienbar.

Tascam DR-701DLeichte, solide Bauweise aus Magnesium-Legierung

Das Gehäuse besteht aus einer speziellen Magnesium-Legierung, die sehr haltbar ist und eine leichte, aber feste Konstruktion ermöglicht. Während er reichlich Eingänge bereitstellt, wurde der Recorder auch auf größtmögliche Mobilität hin optimiert – selbst bei Verwendung eines Kamerarahmens oder -stabilisators. Ein Gewinde auf der Geräteunterseite dient zur Befestigung eines Stativs, während die Geräteoberseite einen abnehmbaren Kamerahalter und einen Blitzschuh bereithält. Der DR-701D kann den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend befestigt werden. Montieren Sie ihn beispielsweise direkt zwischen Stativ und Kamera oder setzen Sie ihn mittels Blitzschuh auf die Kamera.

Stromversorgung über tragbare USB-Batterie (Powerbank)

Wenn Sie längere Laufzeiten benötigen, können Sie den Recorder anstelle der vier AA-Batterien einen tragbaren Akku mit USB-Anschluss (Mini-B) für die Stromversorgung nutzen. Der Batteriepack Tascam BP-6AA ist ebenfalls kompatibel.

Welche Kameras sind kompatibel?

Hersteller Modell HDMI
Clock Sync
Start/Stop
Trigger
HDMI
Timecode
Anmerkungen
Canon EOS 5D Mark III OK OK OK
EOS 7D Mark II OK OK OK
EOS C100 OK OK OK
GoPro HERO4 OK
  HERO3+ OK  
JVC GY-LS300 OK OK OK
Nikon D5 OK  
D500 OK  
D4S OK OK Firmware
C:Ver.1.30 oder höher
D810 OK OK Firmware
C:Ver.1.10 oder höher
D750 OK OK Firmware
C:Ver.1.10 oder höher
Panasonic DMC-GH4 OK OK OK Body-Firmware
Ver.2.5 oder höher
HC-X1000 OK OK
Sony PXW-FS5 OK OK OK  
NEX-FS700 OK OK OK
NEX-FS100 OK OK
α7S II OK OK OK
α7R II OK OK OK
α7S OK OK OK
α7 II OK OK OK
DSC-RX10M2 OK OK OK

Ausstattungsmerkmale

  • Kompakter, professioneller Audiorecorder für die Kombination mit einer digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR-Kamera), auch verwendbar als eigenständiger Feldrecorder
  • Nutzt eine SD/SDHC/SDXC-Karte als Aufnahmemedium
  • Aufnahme mit Abtastraten von 44,1/48/96/192 kHz und einer Auflösung von 16/24 Bit im WAV/BWF-Format (192 kHz nur für 2-Kanal-Aufnahmen)
  • Hochwertige Aufnahmeeingänge dank Tascam HDDA-Mikrofonvorverstärkern (High Definition Discrete Architecture)
  • Bis zu sechs Aufnahmekanäle (4 Kanäle + Stereomischung)
  • Der Recorder erstellt bei Bedarf zur gleichen Zeit zwei Aufnahmedateien mit unterschiedlichem Aufnahmepegel (–1 dB bis –12 dB)
  • Individuelle Einstellung der Aufnahmepegel für die Spuren 1–4
  • Zwei eingebaute Elektret-Kondensatormikrofone mit Kugelcharakteristik
  • Die vier XLR/TRS-Kombibuchsen unterstützen Linepegel mit +4 dBu und bieten zuschaltbare Phantomspeisung (24/48 Volt)
  • Maximaler Eingangspegel: +24 dBu (20 dB Übersteuerungsreserve)
  • Maximale Verstärkung: 64 dB
  • Zusätzlicher Lineeingang für die Spuren 1 und 2 (Stereo-Miniklinkenbuchse) erlaubt den Anschluss eines Kameramikrofons oder anderer Mikrofone mit hohem Ausgangspegel (Stromversorgung für Kleinmikrofone zuschaltbar)
  • Wählbare Dekodierung von Mikrofonsignalen im MS-Format (Mitte/Seite-Stereofonie)
  • Die Laufzeitkompensation gleicht Zeitverzögerungen aus, die durch unterschiedliche Abstände zweier Mikrofone von der Schallquelle entstehen (±150 ms)
  • Fünfstufig schaltbares Trittschallfilter, um unerwünschte Tiefenanteile zu unterdrücken (40/80/120/180/220 Hz)
  • Multiband-Limiter ermöglicht es, zu hohe Eingangssignale nur im betreffenden Frequenzbereich auf angemessene Pegelwerte zu begrenzen
  • Die Werte der Eingangspegelregler 1–4 werden angezeigt
  • Ein eingebauter Mixer erlaubt es, Panorama- und Pegeleinstellungen vorzunehmen sowie Kanäle vorzuhören und kann eine Mischung von vier Kanälen ausgeben
  • Eingangspegelregler lassen sich gruppieren, um die Einstellungen mehrerer Kanäle gleichzeitig zu ändern
  • Die Audiomischung des DR-701D kann an eine DSLR-Kamera ausgegeben werden
  • Ein Kameraeingang erlaubt es, das Audiosignal der Kamera komfortabel abzuhören
  • Die Uhrzeit und das Starten/Stoppen der Aufnahme können über HDMI mit der Kamera synchronisiert werden (abhängig vom Kameratyp)
  • Das Audiosignal des Recorders kann über HDMI an einen anderen Recorder weitergeleitet werden
  • Timecode kann über einen separaten Eingang empfangen werden, um die Zeit des Aufnahmestarts in Dateien speichern zu können
  • Der eingebaute Timecode-Generator sorgt dafür, dass Startzeiten auch bei Ausfall des Timecodes aufgezeichnet werden
  • Klappensignal-Funktion (automatisch/manuell) vereinfacht die Synchronisation des Videomaterials bei der Nachbearbeitung
  • Setzen Sie bis zu 99 Marken in einer Datei (diese können mit Software genutzt werden, die das BWF-Format unterstützt)
  • Während der Aufnahme kann eine neue Audiodatei erstellt werden (manuell oder bei einer bestimmten Dateigröße)
  • Bestimmen Sie, ob Dateinamen aus dem Datum oder einer festgelegten Zeichenfolge erzeugt werden sollen.
  • Das Gerät merkt sich die letzte Wiedergabeposition, so dass Sie die Wiedergabe nach dem Aus- und erneuten Einschalten an dieser Stelle fortsetzen können
  • Mittels Kaskadierung über HDMI lassen sich mehrere DR-701D gemeinsam steuern und überwachen
  • Ein Tongenerator vereinfacht das Einpegeln eines Geräteverbunds
  • Kopfhörerausgang mit 2 × 50 mW Ausgangsleistung
  • Hochwertige Audioausgabe über einen separaten Lineausgang, unabhängig vom Kopfhörerausgang
  • Die Bedienfeldsperre schützt vor versehentlicher Fehlbedienung
  • Die Transporttasten und die SLATE-Taste bestehen aus Gummi, um Handhabungsgeräusche zu dämpfen
  • Grafisches Display (128 x 64 Pixel) mit Beleuchtung
  • LED-Anzeigen sind auch bei direkter Sonneneinstrahlung ablesbar
  • USB-2.0-Schnittstelle für Datenaustausch mit einem Computer
  • Ein USB-Kabel mit Micro-B-Buchse ist im Lieferumfang enthalten
  • Stativadapter (¼ Zoll, 6,35 mm) auf der Unterseite, um den Recorder auf einem Stativ zu befestigen
  • Kamerahalterung auf der Oberseite ermöglicht einfache Montage und Demontage der Kamera
  • Blitzschuhadapter (zugänglich, wenn die Kamerahalterung nicht verwendet wird)
  • Die seitlichen Griffe auf der Vorderseite schützen das Display und dienen zur Befestigung eines Tragegurts
  • Der Fußschalter RC-3F und die Kabel-Fernbedienung RC-10 können verwendet werden (beide separat erhältlich)
  • Stromversorgung mittels vier AA-Batterien/Akkus, über die USB-Verbindung, den Wechselstromadapter Tascam PS-P520E oder den Batteriepack Tascam BP-6AA (beide separat erhältlich)

Technische Daten

Allgemeine Daten
Aufnahmemedien SD-Karte (64 MB – 2 GB)
SDHC-Karte (4–32 GB)
SDXC-Karte (48–128 GB)
Aufnahme- und Wiedergabeformate WAV: 44,1 kHz, 48 kHz, 96 kHz, 192 kHz, 16/24 Bit
BWF: 44,1 kHz, 48 kHz, 96 kHz, 192 kHz, 16/24 Bit
Anzahl der Eingangskanäle 4 maximal (44,1/48/96 kHz)
2 maximal (192 kHz)
Anzahl der Aufnahmekanäle 6 maximal (44,1/48/96 kHz)
2 maximal (192 kHz)
Analoge Audioeingänge und -ausgänge
Kombibuchsen IN1 bis IN 4 XLR-3-31 (1: Masse, 2: Heiß (+), 3: Kalt (–))
(XLR-Buchsen können Phantomspeisung liefern)
6,3-mm-Klinkenbuchse, 3-polig
(Spitze: heiß (+), Ring: kalt (–), Hülse: Masse)
Eingangsverstärkung LOW, MID, HI oder HI+
  Eingangsimpedanz 2 kΩ
  Phantomspeisung 48 V ±4 V (10 mA/Kanal) oder
24 V ±4 V (10 mA/Kanal)
  Maximaler Eingangspegel +4 dBu
  Minimaler Eingangspegel –72 dBu
  Verstärkung des Mikrofoneingangs (Pegelregler max.) LOW: +20 dB
MID: +40 dB
HI: +52 dB
HI+: +64 dB
Eingangsverstärkung LINE
  Eingangsimpedanz 10 kΩ oder höher
  Nominaler Eingangspegel +4 dBu
  Maximaler Eingangspegel +24 dBu
Zusatzeingang (EXT IN 1/2) 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse (kann Stromversorgung für Kleinmikrofone liefern)
  Eingangsimpedanz 10 kΩ
  Maximaler Eingangspegel +10 dBV
  Minimaler Eingangspegel −50 dBV
  Verstärkung des Mikrofoneingangs (Pegelregler max.) LOW: +3 dB
MID: +11 dB
HI: +26 dB
HI+: +38 dB
Kameraeingang 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse
  Eingangsimpedanz 10 kΩ
  Nominaler Eingangspegel –10 dBV
  Maximaler Eingangspegel +6 dBV
Kopfhörerausgang (PHONES) 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse
  Maximale Ausgangsleistung 50 mW + 50 mW
Kameraausgang 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse
  Ausgangsimpedanz 200 Ω
  Nominaler Ausgangspegel –44 dBV
  Maximaler Ausgangspegel +6 dBV
Anmerkungen: Maximaler Eingangspegel ist der Pegel, bei dem ein digitales Full-Scale-Signal (0 dBFS) am Eingang beim Aufdrehen des Eingangsreglers gerade nicht übersteuert. Bei minimalem Eingangspegel ist bei voll aufgedrehtem Eingangsregler eine Übersteuerungsreserve von 20 dBFS gegeben.
Line-Ausgang (LINE OUT) 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse
  Ausgangsimpedanz 200 Ω
  Nominaler Ausgangspegel –14 dBV
  Maximaler Ausgangspegel +6 dBV
Weitere Eingänge und Ausgänge
HDMI-Eingang/-Ausgang (HDMI IN/OUT) Typ-A-Buchse
USB-Anschluss Micro-B-Buchse
  Format USB 2.0 High-Speed, Mass Storage Class
Timecode-Eingang (TIME CODE IN) BNC
  Eingangsspannungsbereich 0,5–5 Vpp
  Eingangsimpedanz 10 kΩ
  Format Entsprechend SMPTE 12M–1999
Fernbedienungsanschluss (REMOTE) Mikroklinkenbuchse, 2,5 mm, 3-polig
Leistungsdaten Audio
Frequenzbereich 20 Hz bis 20 kHz, +0,5/–1 dB (Line-Eingang bis Line-Ausgang, Fs 48 kHz, JEITA)
20 Hz bis 40 kHz, +0,5/–1 dB (Line-Eingang bis Line-Ausgang, Fs 96 kHz, JEITA)
20 Hz bis 80 kHz, +0,5/–5 dB (Line-Eingang bis Line-Ausgang, Fs 192 kHz, JEITA)
Verzerrung 0,007 % oder weniger
(Mikrofoneingang bis Line-Ausgang, –10 dBu am Eingang, Fs  44,1/48/96/192 kHz, JEITA)
Fremdspannungsabstand 100 dB oder mehr
(Line- oder Mikrofoneingang bis Line-Ausgang, Fs 44,1/48/96/192 kHz, JEITA)
Äquivalentes Eingangsrauschen (EIN) −124 dBu oder weniger
Anmerkung: Angaben entsprechend JEITA-Standard CP-2150
Stromversorgung und sonstige Daten
Stromversorgung 4 AA-Batterien (Alkaline-Batterien, NiMH-Akkus oder Lithium-Batterien)
Wechselstromadapter (Tascam PS-P515U, als Zubehör erhältlich) oder USB-Verbindung
Batteriepack (Tascam BP-6AA, als Zubehör erhältlich)
Leistungsaufnahme 6,5 W (maximal)
Stromaufnahme (über eine USB-Verbindung) 1,3 A (maximal)
Abmessungen (B × H × T) 169 mm × 57 mm × 114 mm (einschließlich Kamerahalterung)
Gewicht 654 g (mit Batterien)
561 g (ohne Batterien)
Zulässiger Betriebstemperaturbereich 0–40 °C

Änderungen an Konstruktion und technischen Daten vorbehalten.

Seite zuletzt aktualisiert am: 2016-08-11 15:29:15 UTC