Professional Audio zeichnet das Podcast-Studio Tascam Mixcast 4 mit dem Prädikat 'SEHR GUT' aus Professional Audio zeichnet das Podcast-Studio Tascam Mixcast 4 als 'Editor’s Choice 2021' aus

Alles was du brauchst für
Erfolgreiche Podcasts

Tonaufnahmen leicht gemacht

Mit Mixcast 4 ist das professionelle Erstellen von Inhalten ganz einfach. Ob beim Produzieren von Podcasts, bei Live-Streaming, Event-Produktion oder Nachvertonung – Mixcast 4 kann über Mikrofone eingehendes Material mit anderen Sounds mischen und aufnehmen. Dazu zählen beispielsweise intern gespeicherte und über seine Triggerpads zugespielte Hintergrundmusik, Effektsounds und Jingles oder auch externes Tonmaterial von Ihrem Telefon, PC oder Bluetooth-Gerät.

Zusammen mit der Software Tascam Podcast Editor erhältst du ein Komplettpaket inklusive Wellenform-Bearbeitung und Mehrspuraufnahme für alle Arbeitsschritte von der Vorproduktion bis zur Fertigstellung.

Stressfreie Touchscreen-Steuerung

Das mit vier Mikrofoneingängen und vier separaten Kopfhörerausgängen ausgestattete Mixcast 4 ist jederzeit bereit für die Podcast-Produktion – und zwar ganz ohne komplizierte Einstellungen. Es ermöglicht alle tontechnischen Vorgänge und Arbeitsabläufe, die für Live-Streaming, Veranstaltungen, Podcasts und andere Anwendungen erforderlich sind. Für eine perfekte Mischung kann beispielsweise die Funktion Auto-Mixer automatisch die Pegel auf optimale Werte einstellen und die Priorität der Mikrofone festlegen.

Und dank Farb-Touchscreen mit 12,7 cm Bildschirmdiagonale gelangst du intuitiv in das gut strukturierte Menü und nimmst mit wenigen Handgriffen die gewünschten Einstellungen vor.

Eine komplette Workstation mit allen Funktionen, die du brauchst

Von der Audioaufnahme bis zum Mischen von zuvor aufgezeichnetem Tonmaterial bietet das Mixcast 4 eine vollständige Produktionsumgebung mit vielen praktischen Funktionen wie 14-Spur-Aufnahme auf SD-Karte, Bluetooth-Audioeingang und einen Aux-Eingang zum einfachen Mischen und Aufzeichnen von Telefongesprächen (mit Mix-Minus) oder anderen Klangquellen. Über eine leicht herzustellende USB-Verbindung kannst du außerdem Audiomaterial von einem Computer hinzumischen.

Oder nutze Mixcast 4 einfach als USB-Audiointerface mit deiner bevorzugten DAW-Software.

Peppe Inhalte mit Echtzeit-Soundeffekten auf

Das Mixcast 4 enthält acht Bänke mit vollständig anpassbaren, beleuchteten Sound-Pads, über die du während einer Podcast-Produktion oder Live-Übertragung Klangereignisse einspielen kannst. Neben voreingestellten Soundeffekten kannst du flexibel neue Klänge, Musik oder sogar Aufnahmen zuweisen, die du auf dem Gerät vorab per Mikrofon aufgenommen hast.

Die Sound-Pads des Mixcast 4 ermöglichen außerdem einfache und zeitgenaue Stimmeffekte wie Tonhöhentransformation, Hall und andere, mit denen du Live-Streams und Aufnahmen noch interessanter und unterhaltsamer machst.

Tascam Podcast Editor für Nachbearbeitung und Steuerung

Mit dem praktischen und einfach zu bedienenden Tascam Podcast Editor kannst du Audioinhalte bearbeiten, Spuren scharfschalten sowie Klangeffekte und Hintergrundmusik den Sound-Pads zuweisen und konfigurieren.

Expertenwissen über DAW-Software ist nicht erforderlich, da der Podcast-Editor mit seinen intuitiven Grafiken jedem Anwender ermöglicht, Tonmaterial mit dem Mixcast 4 auf einfache Weise aufzunehmen. Tascam Podcast Editor wurde speziell für Mixcast 4 entwickelt und ist sowohl für Computer als auch für Mobilgeräte verfügbar.

Video-Tutorial: Erste Schritte mit dem Mixcast 4 (Englisch)

Video-Tutorial: So bindet man Anrufer und Online-Gäste in den Podcast ein (Englisch)

Video-Tutorial: So nutzt du die Sound-Pads (Englisch)

Video-Tutorial: Wie du Echtzeit-Effekte anwendest und erweiterte Einstellungen vornimmst (Englisch)

Hauptmerkmale auf einen Blick

  • Produktion von Podcasts mit bis zu vier Personen: 4 Mikrofoneingänge, 4 Kopfhörerausgänge
  • Gäste und Freunde einladen: Mix-Minus, um Anrufe mit echofreiem Ton über Bluetooth, USB-Eingang oder 4-poliges TRRS-Audiokabel einzubinden
  • Sound-Pads für schnelles Einspielen von Sounds und Effekten
  • Einfache und intuitive Steuerung über einen 5-Zoll-Touchscreen
  • Spezieller Tascam Podcast Editor mit Wellenformbearbeitung, um den gesamten Workflow abzudecken
  • Zeichnet bis zu 14 Spuren direkt auf eine SD-Karte auf (12 Spuren + Stereomischung)
  • USB-Audiointerface mit 14 Eingängen und zwei Ausgängen
  • Mehrsprachigkeit: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch

Merkmale Hardware

  • Vier Mikrofoneingänge über symmetrische XLR/TRS-Kombibuchsen
  • Vier Kopfhörerausgänge mit separaten Lautstärkereglern
  • Headset-Ein-/Ausgang über 3,5-mm-TRRS-Miniklinkenbuchse (spiegelt das Signal von Kopfhörerausgang 1 wider)
  • Stereo-Line-Eingang, wählbar zwischen zwei symmetrischen Klinkenbuchsen und einer TRRS-Miniklinkenbuchse
  • Symmetrischer Stereo-Monitorausgang über zwei 3-polige Klinkenbuchsen
  • Stereo-Line-Ausgang über 3,5-mm-Stereo-Miniklinkenbuchse
  • Acht Sound-Pad-Tasten
    • Spiele per Tastendruck Effektsounds, Jingles, Hintergrundmusik oder anderes Audiomaterial ab
    • Acht Sound-Sets für insgesamt bis zu 64 Sounds
    • Schneller Wechsel per Touchscreen zwischen den acht Sound-Sets
    • Ein Sound-Set ist bereits enthalten (kann mit dem Podcast-Editor ins Gerät geladen werden)
  • Acht lange Kanalfader zum Mischen der Pegel von
    • vier Mikrofonsignalen
    • einem Stereosignal über USB
    • einem Stereosignal von einem Mobilgerät
    • einem Stereosignal über Bluetooth
    • die über die Pads abgespielten Sounds
  • Tasten für Stummschaltung und Vorhören in jedem Kanal (Pad-Sounds: nur Vorhören)
  • Talkback-Funktion für Ansagen an die Podcast-Teilnehmer
  • Marken setzen, um bestimmte Ereignisse oder Phasen des Podcasts während der Aufnahme für die spätere Nachbearbeitung zu kennzeichnen
  • Stromversorgung über rauscharmen 12-Volt-Gleichstrom (Netzteil mit verriegelbarem Stecker im Lieferumfang enthalten)

Softwareeinstellungen und -verarbeitung

  • Mikrofonkanäle:
    • Auswahl zwischen Kondensator (mit 48 V Phantomspeisung) und Dynamisch
    • Einfache Klangeinstellungen (Tief, Mittel, Klar) oder manuelle Einstellungen (semiparametrischer Zweiband-EQ), ein-/ausschaltbar
    • Einfache Kompressoreinstellungen (weich, hart) oder manuelle Einstellung mit fünf Parametern, ein-/ausschaltbar
    • De-Esser (drei Parameter) und Rauschunterdrückung (fünf Parameter)
    • Halleffekt (nur ein Mikrofonkanal) mit einfachen Einstellungen (Klein, Mittel, Groß) oder manueller Einstellung (fünf Raumtypen, drei Parameter), ein-/ausschaltbar
  • USB-, Smartphone- und Bluetooth-Stereokanäle:
    • De-Esser (drei Parameter) und Rauschunterdrückung (fünf Parameter)
    • Einfache Einstellungen zur Klangverbesserung (Sprache, Musik, Aus)
  • Funktion zum Abspielen, Überprüfen, Umbenennen oder Löschen aufgezeichneter Audiodateien
  • Sound-Pads:
    • Wähle zwischen sechs verschiedenen Methoden, wie Pad-Sounds abgespielt werden
    • Pad-Sounds aufnehmen
  • Audio-Einstellungen:
    • USB Mix-Minus ein/aus
    • Rückkopplungsunterdrückung ein/aus
    • Line-Pegel-Ausgang ein/aus
    • Vorhören vor/nach dem Fader
  • Anzeigehelligkeit, automatische Abschaltung
  • Einstellbare Zeitverzögerung für das USB-Ausgangssignal, um den Zeitversatz zwischen dem Tonsignal des Geräts und dem von einem Computer abgespielten Videosignal auszugleichen (0–2000 ms)
  • SD-Karten können gelöscht (schnell oder vollständig) und über USB als Massenspeichergerät verwendet werden
  • Kostenlose App: TASCAM Podcast Editor, um den gesamten Arbeitsablauf abzudecken
    • Audiodateien in Mixcast 4 laden, um sie für die Sound-Pads zu verwenden
    • Aufgezeichnete Podcasts aus Mixcast 4 laden, um sie zu bearbeiten oder zu archivieren
    • Mehrspuraufnahmen mit Ihrem Computer oder Mobilgerät erstellen

Neue Funktionen seit Firmwareversion 1.20

  • Ein Effekt kann jetzt auch auf mehrere Mikrofonkanäle gleichzeitig wirken
  • Effekte für einzelne Mikrofone lassen sich auf der Startseite ein- und ausschalten
  • Den Ducking-Effekt kann man auch auf Pad-Sounds anwenden
  • Der Eingangspegel für die USB-, Smartphone- und Bluetooth-Eingänge lässt sich nun anpassen
  • Geänderte Funktionsweise des Rückkopplungsschutzes
  • Schaltbare Dezibel-Skala für die Pegelanzeigen
  • Tippen auf einen Kanal auf der Hauptseite ruft die entsprechende Einstellungsseite auf

Neue Funktionen seit Firmwareversion 1.30

  • Verbesserungen für Sound-Pads
    • Die Sound-Pad-Bänke lassen sich jetzt auch während der Aufnahme wechseln
    • Die Wiedergabelautstärke kann nun für jedes Sound-Pad separat eingestellt werden
    • Den Sound-Pads zugewiesene Sounds können jetzt normalisiert werden
    • Die Lautstärke des Pfeiftons ist jetzt einstellbar
  • Das Talkback-Signal kann jetzt auch über USB, Smartphone und Bluetooth ausgegeben werden

Unterstützte Betriebssysteme

Windows

  • Windows 11
  • Windows 10 (November 2021, version 21H2)
  • Windows 10 (May 2021, version 21H1)

Mac

  • macOS Monterey (12.0)
  • macOS Big Sur (11.0)
  • macOS Catalina (10.15)

iOS

  • iOS 15 / iPadOS 15
  • iOS 14 / iPadOS 14
  • iOS 13 / iPadOS 13

Optionales Zubehör

Tascam CS-PCAS20 | Tragetasche für Mixcast 4
CS-PCAS20: Tragetasche für Mixcast 4

Technische Daten

Recorder
Aufnahmemedium SD-Karten (64 MB – 2 GB)
SDHC-Karten (4–32 GB)
SDXC-Karten (48–512 GB)
Aufnahme-/Wiedergabeformate Zweikanalige Stereo- bzw. 14-kanalige Dateien, 48 kHz, 24 Bit (WAV/BWF-Format)
Ungefähre Aufnahmezeit (16-GB-SD-Karte, Stunden:Minuten)  
  Stereoaufnahme 16:30
  14-Spur-Aufnahme 2:20
Analoge Audioeingänge
Mikrofoneingänge 1–4 XLR/TRS-Kombibuchsen
XLR-3-31 (1 = Masse, 2 = heiß (+), 3 = kalt (–))
6,3-mm-Klinkenbuchse, 3-polig (Spitze: heiß (+), Ring: kalt (–), Hülse: Masse)
  Maximaler Eingangspegel +10 dBu (LEVEL auf Minimum)
  Nominaler Eingangspegel −10 dBu (LEVEL auf Minimum)
  Minimaler Eingangspegel −76,5 dBu (LEVEL auf Maximum)
  Verstärkungsbereich 66,5 dB
  Eingangsimpedanz 2,1 kΩ
Headset-Eingang (TRRS, CTIA-Standard) 3,5-mm-Miniklinkenbuchse, 4-polig
  Maximaler Eingangspegel +4 dBV (LEVEL auf Minimum)
  Nominaler Eingangspegel −16 dBV (LEVEL auf Minimum)
  Minimaler Eingangspegel −82,5 dBV (LEVEL auf Maximum)
  Verstärkungsbereich 66,5 dB
  Eingangsimpedanz 2 kΩ
Stereo-Line-Ausgang (TRRS, CTIA-Standard) 3,5-mm-Miniklinkenbuchse, 4-polig
  Maximaler Eingangspegel +8 dBV
  Nominaler Eingangspegel −12 dBV
  Eingangsimpedanz 12 kΩ
Lineeingänge L/R (symmetrisch) 6,3-mm-Klinkenbuchse, 3-polig (TRS)
(Spitze: heiß (+), Ring: kalt (–), Hülse: Masse)
  Maximaler Eingangspegel +24 dBu
  Nominaler Eingangspegel +4 dBu
  Eingangsimpedanz 11 kΩ
Analoge Audioausgänge
Kopfhörerausgänge 1–4 6,3-mm-Stereoklinkenbuchsen
  Maximale Ausgangsleistung 45 mW + 45 mW (THD+N: 0,1 % oder weniger, an 32 Ω)
  Arbeitsimpedanz 16–600 Ω
Headset-Ausgang (TRRS) 3,5-mm-Miniklinkenbuchse, 4-polig
(Signal spiegelt Phones 1 wider)
Stereo-Line-Ausgang (TRRS, CTIA-Standard) 3,5-mm-Miniklinkenbuchse, 4-polig
  Maximaler Ausgangspegel −25 dBu
  Nominaler Ausgangspegel −45 dBu
  Ausgangsimpedanz 100 Ω
Monitorausgang L/R (symmetrisch) 6,3-mm-Klinkenbuchse, 3-polig (TRS)
(Spitze: heiß (+), Ring: kalt (–), Hülse: Masse)
  Maximaler Ausgangspegel +20 dBu
  Nominaler Ausgangspegel 0 dBu
  Ausgangsimpedanz 200 Ω
Line-Ausgang 3,5-mm-Stereominiklinkenbuchse
  Maximaler Ausgangspegel +6 dBV
  Nominaler Ausgangspegel −14 dBV
  Ausgangsimpedanz 200 Ω
USB-Anschluss
Anschlusstyp USB-Buchse (Typ C)
Übertragungsformat USB 2.0 High Speed
Geräteklasse USB-2.0-Massenspeichergerät
USB Audio Class 2.0
USB-Audio Abtastrate: 48 kHz
Bitbreite: 24 Bit
Eingänge: 14 Kanäle (ausgegeben vom Mixcast 4)
Ausgänge: 2 Kanäle (entgegengenommen vom Mixcast 4)
Leistungsdaten Audio
Äquivalentes Eingangsrauschen, Mikrofoneingänge ≤−125 dBu (150 Ω, LEVEL auf Maximum)
Frequenzbereich (Mikrofoneingänge 1–4) 20 Hz–20 kHz, ±0,3 dB (JEITA)
Fremdspannungsabstand (Mikrofoneingänge 1–4) 101 dB (Kanalfader auf 0, 20-kHz-SPCL-Tiefpassfilter, A-bewertet)
Verzerrung (Mikrofoneingänge 1–4) 0,003 % (1 kHz Sinus, Kanalfader auf 0, 20-kHz-SPCL-Tiefpassfilter)
Übersprechdämpfung ≥95 dB
Anmerkung: Messungen entsprechend JEITA-Standard CP-2905B
Bluetooth
Sendeklasse Class 2
(ca. 10 m freie Übertragungsstrecke)
Unterstütztes Profil A2DP
Unterstützte A2DP-Codecs SBC, AAC
Unterstützte A2DP-Kopierschutzmechanismen SCMS-T
Hardware-Anforderungen
Windows Windows-Computer mit einem USB-Anschluss (2.0 oder höher)
  Prozessor/Taktrate Dual-Core-Prozessor, 2 GHz oder schneller (x86), Betrieb mit Tascam-Treiber und ARM64-CPUs nicht garantiert
  Arbeitsspeicher 2 GB oder mehr
Mac Mac-Computer mit einem USB-Anschluss (2.0 oder höher)
  Prozessor/Taktrate 2 GHz oder schnellerer Dual-Core-Prozessor (Betrieb mit Intel und Apple Silicon M1 oder M2 bestätigt)
  Arbeitsspeicher 2 GB oder mehr
Stromversorgung und sonstige Daten
Stromversorgung Spezieller Wechselstromadapter (Tascam PS-P1220E NUT), DC 12 V
Leistungsaufnahme 12,5 W (maximal)
Gewicht 2,55 kg
Zulässiger Betriebstemperaturbereich 0–40 °C
Abmessungen (B × H × T) 375 mm × 57 mm × 264 mm (ohne hervorstehende Teile)
375 mm × 71 mm × 267 mm (über alles)

Änderungen an Konstruktion und technischen Daten vorbehalten.

Seite zuletzt geändert am: 2022-09-12 15:00:23 UTC